Made in Germany   Made in Germany

Skeet (Sportlich und Jagdlich)

Skeet gibt es sowohl in sportlicher Ausführung, bei der die Wurftauben akustisch – also mittels Mikrofon – abgerufen werden, als auch in jagdlicher Ausprägung, bei der die Wurfscheiben über manuelle Auslösung – also mittels Fernbedienung oder Tablet PC – geworfen werden.

Beim Skeet-Schießen gibt es zwei Wurfmaschinen, das sogenannte Hochhaus und das Niederhaus. Von insgesamt 8 Schießstationen (7 Station beim jagdlichen Schießen) werden sowohl Einzeltauben als auch Dubletten beschossen. Nach und nach rücken die einzelnen Schützen einer Rotte Station um Station weiter, bis am Ende jeder Schütze die gleiche Anzahl an Tontauben beschossen hat.

Unsere Abrufanlage Clay Commander kann alle Skeet-Programme (Qualifikation, Finale, Medaillen-Matches, Shoot-Offs) nach den offiziellen Regeln der ISSF (International Shooting Sport Federation) durchführen.

Sportliches Skeet / Olympisches Skeet

Beim sportlichen bzw. olympischen Skeet rufen die einzelnen Schützen die Wurftauben von jeweils 8 Stationen akustisch über Mikrofon ab.

Benötigte Komponenten

  • 1 Basisstation
  • 1 Software-Applikation
  • 8 Mikrofone
  • 2 Maschinen-Interfaces
  • 1 Fernbedienung

Durch den modularen Aufbau unserer Software-Applikation ist es sogar möglich, das komplette Skeet-Programm mit nur einem einzigen Mikrofon zu absolvieren. Dabei wird das Mikrofon einfach zur nächsten Schießstation mitgenommen.

Jagdliches Skeet

Beim jagdlichen Skeet fordern die einzelnen Schützen die Wurftauben von jeweils 7 Stationen per Abwinken an. Dabei wird per Fernbedienung oder Tablet-PC die Wurfmaschine zum Abwurf bewegt.

Benötigte Komponenten

  • 1 Basisstation
  • 1 Software-Applikation
  • 2 Maschinen-Interfaces
  • 1 Fernbedienung
  Skeet

Diese Seite wurde mit 5 von 5 Sternen bewertet (1 Bewertungen).


Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden auf